arrow-buttonarrow-down-selectarrow-downarrow-first-pagearrow-last-pagearrow-menu-itemarrow-next-pagearrow-nextarrow-prevarrow-previous-pagearrow-scrollclipboardclosecogdownloadeditemailexelfilterflag-deuflag-engflag-fraflag-itaflag-spaflag-usalenslinklistlocklogo-negativemarkermisurepdfplaypressioneshareslider-next-arrow-2slider-next-arrow-3slider-next-arrowslider-prev-arrow-2slider-prev-arrow-3slider-prev-arrowsocial-facebooksocial-instagramsocial-linkedinsocial-pinterestsocial-twittersocial-youtubetemperatura
Messingkugelhähne

Sonda

Anwendungsbereich:
Der Kugelhahn SONDA wird in Zentralheizungen sowie in all den Fällen eingesetzt, in denen der Einbau von Druck- oder Temperaturmessgeräten erforderlich ist.
Zur Messung des Temperaturunterschieds wird gewöhnlich ein Kugelhahn SONDA am Eingang, ein weiterer am Ausgang des Wärmemessgeräts montiert.

Gewindeanschlüsse:
• Innengewinde nach UNI ISO 228/1.

Betätigungselemente:
Roter Alu-Flügelgriff.

Alle Kugelhähne berücksichtigen die EG-Richtlinie 2014/68/EG und werden 100% mit einem Verfahren kontrolliert, das eine elektronisch gesteuerte Luftdichtheitsprüfung vorsieht.

Temperaturgrenzen
von -15°C bis +110°C
Druckgrenzen
40 bar (20°C)

• Der Kugelhahn weist einen Gewindeanschluss M10x1 aus. Durch die Abnahme des Verschlusses kann in das Kugelhahngehäuse ein Messgerät eingeführt werden, dass dank der Bohrung im unteren Kugelbereich direkt in Kontakt mit der Flüssigkeit gelangt, die es zu ermitteln gilt.

Durchgang:
Voll (3/4” x 1”) reduziert (1”x 1”).

Spindel:
Ausblasesicherheitsspindel.

Sitzdichtungen:
reines, hochfestes PTFE.

Obere Abdichtung:
3 Dichtungen
1 PTFE-Ring Hochdruck.
2 O-Ring – Niederdruck.

Feinbearbeitung:
Innen gemäß den zukünftigen europäischen Trinkwasservorschriften nicht vernickelt.

Kugel:
Automatisches Spezialreinigungssystem mit Schutz vor Wasserrückstau.

Temperaturbereich:
für Flüssigkeiten von -15°C bis +110°C

Betriebsdruck:
für Flüssigkeiten 40 bar (20°C)

Anfrage Informationen